Allgemeine Fragen

1.1. Was ist das Glasfasernetz der Baden Fibre Networks AG? 

Mit dem schnellen Breitband-Netz der Baden Fibre Networks AG können Private und Unternehmen in Zukunft in Baden und Ennetbaden innovative Dienste wie Triple Play (TV, Internet, Telefonie) und vor allem die uneingeschränkten symmetrischen Bandbreiten > 1 Gbit/s für Down- und Uploads jeder für sich alleine nutzen, ohne es kostenbeteiligt, analog Kabelnetz, mit anderen Nutzern zu teilen. Als offenes Glasfaser- Netz ermöglicht es die freie Wahl des Fernmeldedienstanbieters und fördert so den freien und fairen Wettbewerb. Das Ziel ist, innert drei Jahren den Grossteil mit Glasfasern zu erschliessen. In spätestens vier Jahren soll Baden und Ennetbaden über ein flächendeckendes diskriminierungsfreies Glasfaser-Netz verfügen. 

1.2. Warum brauchen wir das Glasfasernetz? 

Die Nachfrage der Bevölkerung nach hohen Bandbreiten wächst stetig. Kupferleitungen und Koaxleitungen erreichen schon heute ihre technischen Grenzen und sind auch nicht ausbaufähig. Die Glasfaser hingegen garantiert eine unbegrenzte Datenkapazität in Lichtgeschwindigkeit. Mit dem Glasfaser-Netz der Baden Fibre Networks AG ist Baden und Ennetbaden in der Datenwahrheit für die Kommunikation der Zukunft optimal gerüstet. 

1.3. Welche Vorteile bietet das Glasfasernetz? 

Alle profitieren von ultraschnellen Datenübertragungsraten > 1 Gbit/s und den neuen Diensten. Allen Fernmeldedienstanbietern wird der Zugang zum offenen Glasfaser-Netz garantiert. Kunden/innen haben die freie Wahl und können den Fernmeldedienstanbieter so schnell und einfach wechseln. Wettbewerb bringt deutlich attraktivere Preise, ein breiteres Angebot und viel besseren Service. 

1.4. Wie zukunftssicher ist das Glasfasernetz? 

Glasfasern sind extrem leistungsfähig. Eine einzige Glasfaser pro Haushalt genügt für die Bedürfnisse der anspruchsvollsten Kunden. Und zwar auch, wenn sich die Geschwindigkeiten und Daten-Mengen in den kommenden Jahren um das Vierzig- bis Fünfzigfache steigern werden. 

1.5. Was bedeutet offenes Netz? 

Das Glasfaser-Netz der Baden Fibre Networks AG wird allen Fernmeldedienstanbietern diskriminierungsfrei zur Verfügung gestellt. Die Baden Fibre Networks AG kümmert sich ausschliesslich um den Bau, den Unterhalt und den Netz-Betrieb der Glasfaser-Infrastruktur. Sie wird selbst keine Telekommunikations- oder Multimediadienste anbieten.

1.6. Wie funktioniert das Mehrfasermodell nach BAKOM? 

Jede Wohn- oder Geschäftseinheit wird mit vier Glasfasern erschlossen und direkt von der Zentrale bis zur optischen Telekommunikationsdose (OTO) zugeführt und aufgeschaltet. Dies bedeutet für den Kunden/innen einen eindeutigen Mehrwert, in dem nämlich jeder eine direkte Verbindung in seine Wohnung/Geschäft hat und dadurch keinen Verlust in der bestellten und bezahlten Datenmenge in Kauf nehmen muss, so wie es leider heute Negativ bei den DSL (Kupfer)- und Kabelfernsehen (Koax) Angeboten der Normalfall ist. Dieses moderne Glasfaser-Netz derBaden Fibre Networks AG entspricht dem Modell und den Empfehlungen des BAKOM (Bundesamt für Kommunikation), welche für die ganze Schweiz gelten. 

1.7. Wo erhalte ich Informationen zu den Angeboten? 

Auf www.badenfn.ch werden in naher Zukunft alle Dienstanbieter mit ihren Leistungen und Produkten aufgelistet. Bei jedem Anbieter wird Sie ein Link zum Angebot führen. Die gewünschten Dienste können Sie direkt beim jeweiligen Fernmeldedienst-Anbieter bestellen. 

1.8. Muss ich als Eigentümer oder Mieter eine Gebühr bezahlen, wenn ich allenfalls den Anschluss nicht brauchen würde.

Nein, eine Gebühr ohne aktive Benutzung des Glasfaseranschlusses gibt es nicht. Auch dann nicht, wenn das Netz von einem anderen Besitzer (dies wird jedoch überhaupt nicht angestrebt) einmal betrieben werden sollte.

1.9. Wo erhalte ich weitere Informationen zum Glasfasernetz? 

Auskünfte erhalten Sie auch unter der Telefonnummer +41 (0)56 565 05 05 oder per Mail: info@badenfn.ch

© Baden Fibre Networks 2017